2. Platz beim Qualitätspreis für Bayerns beste Jugendwerkstätten

2. Platz beim Qualitätspreis für Bayerns beste Jugendwerkstätten

Im Mittelpunkt des Fachtags der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern (LAG JSA Bayern) standen die Themen Qualität, Wirkung und Weiterentwicklung in der Arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit (AJS). Dabei wurde erstmalig der Qualitätspreis an Bayerns beste Jugendwerkstätten verliehen. Bewertet nach einem Punktesystem kam die Jugendwerkstatt Langenaltheim dabei auf den 2.Platz im bayernweiten Vergleich. Die Laudation hielt Gabriela Lerch-Wolfrum, Leiterin des Referats Jugendhilfe zur sozialen, schulischen und beruflichen Integration vom Bayerischen Sozialministerium.

Die Jugendwerkstatt in Langenaltheim mit ihren Werkstätten für Forst & GaLabau, Schreinerei und Schneiderei, sei auf Landesebene federführend in der Konzeptentwicklung für Werkstätten und biete wertvolle Angebote in Ausbildung und Qualifizierung in Handwerk und Dienstleistung für sozial benachteiligte junge Menschen.