Zukunft machen II – Mit guten Beziehungen am Start

Zukunft machen II – Mit guten Beziehungen am Start

Die Berufsbezogene Jugendhilfe (BBJH) hat ihre Mitglieder zur jährlichen Fachtagung mit dem Thema „Zukunft machen“ eingeladen. Ein Teil unseres Teams beschäftigte sich dabei mit zukunftsweisenden Themen, um die Arbeit mit den jungen Menschen weiterzuentwickeln.

Überlegungen zur Einbindung von jungen Menschen über 25 Jahre in die Jugendwerkstatt sollen angestrebt werden. Zeitnah sollen Workshops entwickelt und angeboten werden, die die Fähigkeiten der eigenständigen Lebensführung fördern. Auch möchte man die bereits gut in den betrieblichen Alltag integrierte Partizipation der Teilnehmer in der Jugendwerkstatt weiterhin pflegen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sensibilisierung der Kooperationspartner, um die an den Bedürfnissen der Teilnehmer ausgerichteten Maßnahmen, weiter nach dem aktuellen Bedarf zu entwickeln. Als Vision könnte zukünftig die individuelle Zielerreichung das Ende des jeweiligen Angebots bestimmen.